Online Tickets


The Dark Tenor - Symphony of Ghosts Tour 2019 Konzert

Vorprogramm Anna Lux und On My Isle

VIP Pakete solange der Vorrat reicht!

Tickets: http://smarturl.it/symphonyofghoststour

Erinnerungen sind wie Geister aus der Vergangenheit. Manche tauchen urplötzlich wie aus dem Nichts auf, um uns mit hässlichen Bildern zu quälen, andere sind immer da und begleiten uns wie gute Freunde durch das Leben. Sie spenden Kraft und Trost. Doch sie alle verändern sich mit der Zeit: Während einige langsam verblassen, wechseln andere ihre Farbe und Form. So lange, bis sie sich irgendwann gegenseitig überlagern und zu einer einzigen großen Symphonie verschmelzen – der „Symphony of Ghosts“.
Mit seinem dritten Album lädt The Dark Tenor zu einem Besuch in eine geheimnisvolle Welt ein, um sich auf „Symphony Of Ghosts“ von einer neuen Seite zu präsentieren! Zum dritten Male öffnet der Künstler die Pforten zu seinem Reich. Schon auf dem Gold-veredelten Debütalbum „Symphony Of Light“ faszinierte er 2015 mit seinem außergewöhnlichen Crossover aus Klassik und Pop. Ein atmosphärischer Mix, den er auf seinem 2016 erschienenen Nachfolger „Nightfall Symphony“ noch weiter verfeinerte und parallel mit der Aktion #klassikistgeil ein neues junges Publikum für die klassische Musik begeisterte. Auf „Symphony Of Ghosts“ setzt The Dark Tenor seine Mission auf überraschende Weise fort: Nachdem das ehemals maskierte Phantom mit jedem Album ein wenig mehr von sich preisgab, lüftet der ausgebildete Opernsänger nun vollständig seine Maske, um sich seinen Fans unverschleiert zu offenbaren. Sein persönliches Bekenntnis zu sich selbst, das sich auch innerhalb seiner Musik widerspiegelt; eine Art von Selbstreinigungs- und Reifeprozess, bei dem sich The Dark Tenor der Vergangenheit stellt, um so ein neues Kapitel in seinem Schaffen beginnen zu können.
The Dark Tenor erklärt zur Entstehungsgeschichte von „Symphony of Ghosts“: „Wir werden von den Erfahrungen geprägt, die wir während unseres Lebens machen. Erfahrungen, die sich in Form von Erinnerungen manifestieren – unsere Persönlichkeit ausmachen. Sie sind wie Schemen aus anderen Zeiten: bei einem bekannten Geruch, einem Geschmack auf der Zunge, bei einem schwachen Geräusch in der Ferne oder einer Melodie. Ich habe mich in letzter Zeit oft mit den Dingen beschäftigt, die in meinem Leben passiert sind. Mir ist wichtig, auch negative Erlebnisse zu verarbeiten und mich diesen Geistern zu stellen. Manche sind freundlich und liebenswert, andere furchterregend. Je stärker man diese Geister der Vergangenheit verdrängt, desto schneller holen sie einen ein und desto mehr Macht gewinnen sie über dich. Jeder Geist besitzt eine andere Aura – je nachdem, mit welchen Emotionen er verbunden ist und wie stark die Erinnerung noch ist. Irgendwann fließen all diese Farben zu einer einzigen großen Symphonie zusammen.“
Geschrieben wurde das neue Album „Symphony of Ghosts“ im finnischen Helsinki sowie der zerklüfteten Abgeschiedenheit der griechischen Vulkaninsel Santorini, die mit ihren schwarzen Stränden und ihrer unwirklichen Wüsten- und Kraterlandschaft die perfekte Kulisse für die Intention des Albums bot. Produziert wurde das Album im Berliner Valicon-Studio vom Awardgekürten Bernd Wendlandt (Silbermond, Faun, Glasperlenspiel), der die mitreißende Energie der Live-Konzerte des Künstlers authentisch einfangen konnte: Auf „Symphony Of Ghosts“ herrscht ein packender Band-Spirit, der dem epischen Pop-meets-Klassik-Crossover eine neue Dynamik verleiht. Ganz bewusst wird diesmal der Schwerpunkt auf Popmusik mit Rock-Attitüde gelegt, bei der The Dark Tenor im Vergleich zu den vergangenen zwei Alben auf Klassikzitate großer Komponisten verzichtet.
Nicht nur emotional, sondern auch musikalisch zeigen sich die neuen Geister des Albums in farbenreicher Facette: Auf der ersten Singleauskopplung „I Miss You“ (07.09.2018) verbeugt sich The Dark Tenor vor dem 2017 verstorbenen Musiker Robert Miles und seinem globalen Megahit „Children“. Mit bombastischer Pop-Instrumentierung, treibenden Rock-Beats und dramatischen Klassik-Arrangements wird ein dunkler akustischer Mikrokosmos kreiert, in dessen Mittelpunkt die weltbekannte „Children“-Pianomelodie steht. Eine kompakte Einheit, die Miles’ Erben sofort überzeugt hat, die Nutzungsrechte freizugeben. „Wir haben einfach Kontakt aufgenommen und ihnen unseren Track vorgespielt“, erinnert sich der Tenor. „Sie waren absolut begeistert. Es geht in meinem Text zum Song darum, einen geliebten Menschen immer im Herzen zu tragen, so weit er auch entfernt sein mag. Sehnsucht ist eines der stärksten Gefühle überhaupt. `I miss you` ist für mich eine der schönsten Liebeserklärungen, die man jemandem machen kann.“ Es folgen der nachdenkliche Songs „Fade“, bevor sich mit der lebensbejahenden Uptempo- Nummer „Invincible“ und dem ergreifenden Ohrwurm „Hurricane“ zwei weitere Geister bemerkbar machen. Für „Written In The Scars“ konnte The Dark Tenor erneut den südkoreanischen Starpianisten Yiruma gewinnen, der die epische Klavierballade mit seinem unvergleichlichen Spiel veredelt. Ein brachialer und optimistischer Geist offenbart sich im rockigen „What If We Love“, bei dem sich The Dark Tenor von einer ungewöhnlich gesellschaftskritischen Seite zeigt. „Ich male mir in den Lyrics aus, wie schön das Leben sein könnte, wenn wir uns statt Hass mit Liebe begegnen und unsere Ängste in etwas Positives verwandeln würden. Angst ist in meinen Augen einer der hässlichsten Geister, die man in sich tragen kann. Obwohl die Angst ein Schutzmechanismus des Körpers ist, kann sie in vielen Situationen das größte Hindernis sein, seine Ziele zu verfolgen und man selbst zu sein.“
Abgerundet wird „Symphony Of Ghosts“ durch die rein klassische Interpretation „Parla Piu Piano“ aus dem Soundtrack des Filmklassikers „Der Pate“, der orchestral-rockigen Coverversion „In The Shadows“ von The Rasmus, dem Traditional „Der Mond ist aufgegangen“ sowie der englischen Version des Unheilig-Tracks „Unter deiner Flagge“ („Guided Under Flag“). „Alle diese Stücke sind Geister aus meiner Jugend, denen ich schon immer mit meinen eigenen Versionen Tribut zollen wollte. Ich bin glücklich, dass sich nun endlich die Gelegenheit bietet. Ich denke, das ständige Zwiegespräch mit seinen Geistern ist eine wichtige Sache: Man darf keine Angst haben, sondern muss sich ihnen stellen. Manche dieser Geister verlieren nach einiger Zeit ihren Schrecken und werden zu guten Freunden, die man herzlich begrüßt, wenn sie sich zeigen. Sie verwandeln sich mit der Zeit zu `guten Geistern`, die helfen, aus seinen Fehlern zu lernen.“



Stahlzeit Konzert

Während die künstlerische Dimension RAMMSTEINs für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen STAHLZEIT im Takt dieses musikalischen Brachial-Herzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren.

Eingebettet in ein Hitfeuerwerk aus RAMMSTEIN-Songs aller Schaffensphasen, erwacht Abend für Abend eine Liveshow zum Leben, die dem Original in puncto Aufwand in nichts nachsteht, inklusive einer ebenso kompromisslosen wie spektakulären Pyro-Show. Mehrere Trucks und Nightliner rollen mit der gigantischen Produktion von STAHLZEIT durch die Lande.

Über 80 Shows absolviert die Band jährlich, deren Sänger Heli Reißenweber in Sachen Aussehen, Stimme und Performance verblüffende Ähnlichkeit mit Till Lindemann besitzt. Und das europaweit.

Ein Mix aus Bühnenelementen verschiedener RAMMSTEIN – Tourneen rollt mit STAHLZEIT in die Städte: riesige Bühnenventilatoren, bewegliche Lichttraversen und Hebebühnen, dazu ein bombastischer Sound, der sich mit jedem Dezibel nach dem Ausmaß der charakterstarken RAMMSTEIN Gigantomanie anfühlt.

Die Songauswahl wird stets aktualisiert. „Wir halten es für unsere Fans und für uns immer spannend und entwickeln das Programm regelmäßig weiter“, so Reißenweber. „All die ganz großen RAMMSTEIN-Hits sind natürlich ein permanenter Bestandteil unserer Show. Und wir haben auch ganz neue Songs und Showelemente im Programm.“

Schweiß, Feuer und diese einzigartige Brachial-Energie fährt den Besuchern während der rund zweieinhalbstündigen Show durch Mark und Bein.

Kein Wunder - STAHLZEIT sind die europaweit meistgebuchte Tribute Show und setzen mit ihr neue Maßstäbe. Nicht nur für RAMMSTEIN-Fans ein gigantisches und einzigartiges Live-Erlebnis.

Tickets: 32,90 €

erwin-event.de präsentiert

Manfred Mann´s Earth Band - Bielefeld Konzert

Wer kennt sie nicht? Hits wie “Blinded By The Light”, “Davy?s On The Road Again”, “Father of Day, Father of Night”, “Mighty Quinn”, “I came for you” besitzen Klassiker-Status . Vor über 40 Jahren hat MANFRED MANN seine legend?re EARTHBAND gegründet, mit der er in den 70igern und Anfang der 80iger Jahre regelm??ig in den Charts war und europaweit in ausverkauften Hallen spielte. Berühmt wurde die Earthband damals schon durch Ihre sensationellen Livekonzerte. Gründungsmitglied 1971 war auch Mick Rogers, der immer noch in der Band spielt. Anfang 1992 wurde die 1988 aufgel?ste Gruppe von Manfred Mann wieder ins Leben gerufen. Waren zuerst au?er dem Wahl-Londoner (Jahrgang 1940) nur Noel McCalla (Gesang), Mick Rogers (Gitarre, Gesang), Steve Kinch (Bass) und Ex-Jethro Tull Drummer Clive Bunker mit von der Partie, so stie? sp?ter kurzzeitig Chris Thompson (Earthband-Mitglied zwischen 1976 und 1980) dazu. Chris Thompson hat die Earthband 1998 aber wieder verlassen. Ein legend?res Doppel - Live - Album hat 1997 die Klasse dieser Band dokumentiert. 2004 hat Manfred Mann sein letztes Studioalbum ver?ffentlicht mit dem Titel `2006?. Auch bei diesem Album hat Manfred Mann wiederum bewiesen wie kreativ und wegweisend er ist. Ein Auftritt bei Thomas Gottschalks TV Show Rockgiganten im November 2004 hatte die darauf folgende MMEB Tour ausverkaufen lassen. Im Dezember 2005 hat Manfred Mann mit seinem ehemaligen S?nger Chris Thompson die Night of The Proms gespielt, das Publikum mit seinen Riesenhits begeistert und wurde mit Standing Ovations verabschiedet. Seit 2011 ist Manfred Mann`s Earthband mit neuer Stimme auf Tour: ROBERT HART (ex Bad Company). Dank Robert Hart ist das Programm der Earthband wieder rockorientiert. MMEB – besser denn je und rockiger denn je ! MANFRED MANN`S EARTHBAND 2018 MANFRED MANN (keyboards & vocals) MICK ROGERS (guitar & vocals) ROBERT HART (vocals) STEVE KINCH (bass) JOHN LINGWOOD (drums)

SAMY DELUXE & das DLX Ensemble präsentieren: SaMTV Unplugged live 2019 Konzert

Samy Deluxe & das DLX Ensemble präsentieren:
"SaMTV Unplugged Live 2019" Tour

21.03.2019
@ Lokschuppen Bielefeld

Tickets sind ab dem 25.09 exklusiv über Eventim und demnächst auch an allen bekannten VVK-Stellen zu bekommen!
______________________________________

Das derbste HipHop Unplugged aller Zeiten ist im Kasten, verpackt und verschickt per MTV Deluxe Cargo. In den Kommentarspalten der ersten Videos tummeln sich neben einer Menge Liebe aber auch einige Smileys mit Träne im Gesicht wie Lil Wayne. Warum? Viele wären gerne Live dabei gewesen, haben aber im April keinen Platz an Bord der MS Bleichen ergattern können.

Das kann der Baus natürlich so nicht stehen lassen. Deshalb hat er das DLX Ensemble nochmal angeheuert um diesen monumentalen HipHop Moment auf Tour zu bringen und ein paar Häfen mehr anzusteuern.

Das SaMTV Unplugged Set schlängelt sich Kreuz und Quer durch eine der vielschichtigsten Discographien Deutschlands. Von den Eimbush Tapes über die Dynamite Deluxe Klassiker bis hin zu Samy’s solo Bangern - hier fliessen die verschieden Epochen der Baus Karriere ansatzlos ineinander. Alle Songs wurden gemeinsam mit dem DLX Ensemble neu arrangiert um die Möglichkeiten dieser besonderen Instrumentierung voll auszuschöpfen.

Samy war Live in Deutschland schon immer für die Höhe der Messlatte verantwortlich, es ist also nicht so das er noch irgendwem was beweisen müsste. Aber in dieser Show zieht er trotzdem alle Register: Rappen, Singen, Freestylen, Beatboxen...hier geht alles.

Kasalla Konzert

Kasalla - Liebe, Fantasie & Dynamit Tour 2019

Die Kölsche Rockband Kasalla geht im Mai 2019 auf große Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. „Nach 18 Monaten Pause können wir es kaum erwarten, wieder auf Tour durchs Land zu gehen“, so Bassist Sebi Wagner über die anstehende Tour. Für Musikfans landauf, flussab ist Kasalla seit 2011 eine der beliebtesten und erfolgreichsten Mundart-Bands Kölns. Ein Status, den Kasalla fast sieben Jahre nach ihrer Gründung mittlerweile unangefochten einnehmen, nicht zuletzt aufgrund des Charterfolges ihres 2017 erschienenen Albums „Mer Sin Eins“, das es auf Anhieb auf Platz 5 der deutschen Albumcharts schaffte. Ihren Durchbruch feierten Kasalla mit ihrem Hit „Pirate“, der inzwischen in sämtlichen Karnevals-Playlisten zu finden sein darf. Was es allerdings tatsächlich bedeutet, Mitglied einer Band zu sein, deren Musik fester Bestandteil im Repertoire der fünften Jahreszeit ist, vermag man sich anderorts kaum vorstellen. „Während der Karnevalszeit spielt man innerhalb von nur sechs Wochen zweihundert (!) Mal, das sind ca. zehn Auftritte pro Tag“, skizziert Bastian Campmann das Arbeitspensum zwischen Anfang Januar und Mitte Februar, „damit erreicht man allerdings auch unglaublich viele Leute“.
Ein Kraftakt, der sich nachweislich auszahlt, denn nicht nur in Köln sondern auch im restlichen Bundesgebiet, in Österreich und in der Schweiz hat sich Kasalla inzwischen zu einem echten Zuschauermagneten entwickelt. „Es gibt natürlich überall rheinländische Enklaven, aber es hat sich so entwickelt, dass mittlerweile sechzig, siebzig Prozent der Leute nicht mit dem Rheinland verbandelt sind. Warum das so ist, weiß ich auch nicht, aber ich finde es natürlich geil“.

Für Sänger Bastian Campmann ist der Titel der Tour passend: „Liebe, Fantasie und Dynamit - das beschreibt genau, was nötig ist, um etwas Neues zu schaffen. Egal ob Musik, eine Stadt oder Veränderung in den Köpfen. Positive Energie, Vorstellungskraft und der Mut, altes einzureißen und unbeschrittene Wege zu gehen“. Zwar wird es zur Tour im Frühjahr kein neues Album geben, dennoch dürfen Fans auf bis dahin unveröffentlichte Lieder gespannt sein.

Präsentiert von erwin-event.de, event.Magazin, Kulturnews, The Pick, Musikiathek

Stehplätze: 27,70 €

Vorverkaufstellen


KonTicket

Bahnhofstr. 28, Loom Plaza Basement, 33602 Bielefeld Phone:0521 - 66100 Web:www.konticket.de

Tourist-Information

Niederwall 23 33602 Bielefeld Phone:0521 - 516998 Web: www.bielefeld.de

Neue Westfälische

Niedernstr. 23-27 33602 Bielefeld Phone: 0521 - 555444 Web: www.nw-ticket.de

H & H Ticketservice

Nordring 107 33330 Gütersloh Phone: 05241 - 12211

Ticket Palette

Möserstr. 4a 49074 Osnabrück Phone: 0541 - 260977

Ticket Direkt

Königstr. 64 33098 Paderborn Phone: 05251 - 280512

Tickets

Hefehof 31785 Hameln Phone: 05151 - 820676
© Copyright 2018 - by Lokschuppen Event GmbH | Impressum | Datenschutzerklärung | artwork by cands.de