Online Tickets


Maybebop - Bielefeld Konzert

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Ziel:los!

Vier Typen. Vier Mikrofone. Deutsche Texte. Bestes Entertainment. MAYBEBOP.

Die Presse schreibt, dass niemand ihrer entwaffnend ungekünstelten Art und ihrer Spielfreude widerstehen kann. Dass der Vokalvierer von Programm zu Programm an Reife gewinnt, ohne an Frische und Unterhaltungswert zu verlieren. Dass Ihre doppelbödigen Songs ins Ohr gehen, Position beziehen und den Nerv der Zeit treffen. Dass sie stilistisch keinerlei Limitierungen kennen. Dass das Licht- und Sounddesign Maßstäbe setzt.
Die Wahrheit ist: Die Jungs von MAYBEBOP langweilen sich einfach schnell. Sie suchen ständig nach neuen Herausforderungen, um sich bei Laune zu halten und
das Publikum zu überraschen. Es gibt kein Drehbuch, jeder Abend ist unverbraucht und einzigartig, jede Konzertminute feiert den Moment. Alles, nur kein Stillstand. Das erklärte Ziel: Los!
MAYBEBOP muss niemandem mehr etwas beweisen. Ziel:los! ist das zehnte Bühnenprogramm nach siebzehn gemeinsamen Jahren. Die neuen Songs sind erneut unberechenbar und legen mal berührend tiefgründig, mal herrlich albern
den Finger in kleine und große Wunden der Gegenwart. Die Band bleibt ihrem Stil treu, indem sie ihn ständig bricht: musikalisch grenzenlos und ganz nebenbei auf sängerisch sagenhaftem Niveau.
MAYBEBOP macht übrigens a cappella. Das ist aber eigentlich auch egal.
MAYBEBOP sind:
Jan Bürger – Countertenor
Lukas Teske – Tenor & Beatbox
Oliver Gies – Bariton
Sebastian Schröder - Bass

Schandmaul Artus Tour Konzert

Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr

Nach 20 Jahren Bandgeschichte ist Schandmaul mit ihrem neuen Werk "Artus" und zahlreichen Klassikern auf der Strasse und freuen sich auf ein Feuerwerk an guter Laune mit ihren Fans!
Support: Vroudenspil

Auf den ersten Blick haben Schandmaul ein Luxusproblem: Die Erwartungshaltung gegenüber ihrem neuen Studioalbum ARTUS ist hoch. Für dessen Vorläufer TRAUMTÄNZER (2011) und UNENDLICH (2014) gab es jeweils bereits Gold, während der direkte Vorgänger LEUCHTFEUER (2016) sich ebenfalls auf dem besten Weg zum Edelmetall befindet und erstmals in der Bandgeschichte auf den ersten Platz der deutschen Alben-Charts kletterte.

Doch bei genauerer Betrachtung gehen die Folklore-Rocker aus München auf ARTUS derart unbeschwert zur Sache, als ob keinerlei Druck auf ihren Schultern gelastet hätte. Bereits die Eröffnung mit „Meisterdieb“ erweist sich als kluger Schachzug. Schlagzeug und Sackpfeife simulieren im Intro erfolgreich einen Elektro-Loop und gehen dann in eine von rhythmischen Gitarren unterstützte Melodielinie über. Schandmaul spielen in diesem Song all ihren Stärken gekonnt aus und der Text erweist sich als spannende Vignette mit dem eponymen Protagonisten als Erzähler. Sänger Thomas Lindner hat sich längst zu einem grandiosen Geschichtenerzähler entwickelt, der es scheinbar mühelos schafft, Weltliteratur wie Herman Melvilles „Moby Dick“ in dem finalen Stück „Der Weiße Wal“ in wenigen Minuten in seiner Essenz zu erfassen. Doch auch musikalisch stiehlt der „Meisterdieb“ die Herzen, indem der Mid-Tempo-Rocker mit einer bestechenden Drehleiermelodie aufwartet. Ebenso wie bei der folgenden Gute-Laune-Nummer, bei der die studierte Musikerin Birgit Muggenthaler-Schmack einmal mehr mit ihren Künsten brilliert, fällt auf, wie sich die alten Instrumente dem Song unterordnen, statt als Selbstzweck zu hausieren. An diesem Klangbild wurde gefeilt.

Dabei ist der grandiose Sound sowohl jahrelanger Erfahrung als auch der Produktion von Fabio Trentini geschuldet. „Wir haben für ‚Artus‘ erstmals mit dem Produzenten und Musiker Fabio Trentini (u.a. Guano Apes, Donots, H-Blockx) zusammengearbeitet, der uns mit seiner langjährigen Erfahrung gehörig frischen Wind in die Segel blies“, sagt Thomas Lindner. „Mit ihm gemeinsam entwickelten wir eine für uns neue Arbeitsweise, indem wir Teams von Spezialisten bildeten, welche die einzelnen Produktions- und Aufnahmephasen mit ihrem ‚Know-how‘ begleiteten. Den Mix haben wir diesmal in die kompetenten Hände von Ronald Prent (u.a. Rammstein, Depeche Mode, Iron Maiden) gelegt, das Mastering übernahm die dreifache Grammy Gewinnerin Darcy Proper (u.a. R.E.M., Johnny Cash, Toto).“

Eine weitere musikalische Facette offenbart Birgit Muggenthaler-Schmack, die mit einer spöttischen Flöte auch der ebenso augenzwinkernden wie letztlich nachdenklichen Polka „Der Totengräber“ ihren genialen Stempel aufdrückt. Spätestens die Seemannsballade „Der Kapitän“, dessen emotionales Finale mit Soloeinsätzen von Sackpfeife und Violine geformt wird, verdeutlicht, über welche enorme stilistische Bandbreite Schandmaul mittlerweile verfügen.

„Musikalisch bekommt der Zuhörer grundsätzlich das, was er von uns erwartet, nämlich ‚Schandmaul‘, betont Thomas. „Das heißt: handgemachten Rock, der mit folkigen und mittelalterlichen Klangfarben unterschiedlichster Couleur versehen ist. Es gibt Dudelsäcke, allerlei Flöten, Drehleier und Geigen und vieles mehr zu hören. Des Weiteren bereitet es uns allerdings auch eine diebische Freude, unseren Horizont in Sachen Instrumentierung stetig zu erweitern. So lassen sich auch neue Saiten-, Blas-, Tasten- und Schlaginstrumente wie Cister, Laute, Oboe, Spinett und viele andere mehr auf unserem neuen Album entdecken. Unser Klanguniversum expandiert.“

Nach ersten Kneipenkonzerten nahm die Truppe ihr erstes Album WAHRE HELDEN (1999), welches ebenso wie der Nachfolger VON SPITZBUBEN UND ANDEREN HALUNKEN (2000) zunächst im Eigenvertrieb erschien. Die schnell wachsende Popularität der Bajuwaren mit Bremer Sänger sorgte bald dafür, dass sowohl Booking Agenturen als auch Plattenfirmen auf Schandmaul aufmerksam wurden, zumal die Gruppe im Jahr 2000 obendrein den deutsche Folkförderpreis erhalten hatte. Mit ihrem professionell veröffentlichten Drittwerk NARRENKÖNIG stießen Schandmaul sogleich auf Platz 70 der deutschen Alben-Charts vor. Mit jedem folgenden Album erreichten die Münchner seitdem eine höhere Platzierung: WIE PECH & SCHWEFEL (2013) landete auf Platz 13, MIT LEIB UND SEELE (2006) knackte bereits die Top 10 (10) und ANDERSWELT (2008) setzte den Aufwärtstrend auf der Nummer 8 fort. Ähnliche Erfolge waren den drei Live-Alben vergönnt. Mit ARTUS demonstrieren Schandmaul einmal mehr ihr über die vielen Jahre organisch gewachsenes Können. Dabei hilft vermutlich auch der ungewöhnliche Umstand, dass der Kern der Band noch immer aus seinen Gründungsmusikern besteht, zu denen Sänger Thomas Lindner, Birgit Muggenthaler-Schmack als Spezialistin für alte Blasinstrumente, Saitenmann Martin Christoph „Ducky“ Duckstein und Stefan Brunner am Schlagzeug zählen. Doch selbst „Neuzugang“ Matthias „Hiasl“ Richter am Bass ist schon seit dem Jahr 2002 mit von der Partie. Einzig Violinistin Saskia Forkert trat erst im Jahr 2018 die Nachfolge von Gründungsmitglied Anna Katharina Kränzlein an, nachdem die Band sich ein Jahr lang mit befreundeten Gastmusikern wie Ally Storch (Subway to Sally), die große Teile der Geigenarbeit auf ARTUS übernahm, behalf.
Letztlich bildet jeder Song auf ARTUS eine engmaschige Einheit aus Musik und Wort, wobei dieser musikalische Bilderteppich aus vielerlei Klangfarben zu einem makellosen Gesamtbild verwoben ist. Dabei darf natürlich ein traditionelles Epos nicht fehlen, wie beispielsweise die wiederholte Rückkehr zum Lied der Nibelungen und dem Drachentöter Siegfried auf vorherigen Alben. Ihrem Helden, dem Britenheroen ARTUS, widmen Schandmaul drei Songs ihres neuen Werks: „Die Tafelrunde“, „Der Gral“ und „Die Insel - Ynys Yr Afallon“. Es braucht keineswegs Merlins prophetischer Gabe, um vorherzusehen, dass mit diesem epischen Meisterwerk ein neuer Fan-Favorit für die kommenden Live-Auftritte an die Pforten von „Camelot“ und anderen Konzerthallen klopft. „Die Artus-Sage, ist eine DER großen europäischen Geschichten!“, erläutert Thomas Lindner die Themenwahl. „Die zahlreichen Legenden, die sich um den großen König der Briten, die Tafelrunde, den Gral und die geheimnisvolle Insel Avalon sowie die Figuren Merlin und Morgana, Lancelot und Parzival ranken, sind ebenso allgegenwärtig, wie geheimnisumwoben. Eine Vertonung war nahezu ein ‚Muss‘ für uns! Aber nicht ausschließlich. Wie immer bleiben wir unserem Ruf als Geschichten- und Märchenerzähler treu. Auf unserem neuen Album finden sich ebenso Geschichten aus dem ‚hier und jetzt‘, gehüllt in Gewänder vergangener Zeiten, große Erzählungen altehrwürdiger Künstler oder einfach unserer Phantasie entsprungen.“

Auch grafisch greifen Schandmaul diesmal auf eigene Stärken zurück. So entstammt das Cover von ARTUS den zeichnerischen Künsten von Sänger Thomas Lindner persönlich. (Text: Gunnar Sauermann)

ARTUS ist ab dem 03.05.19 überall erhältlich

Moop Mama Konzert

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Am 07.09.2018 erscheint mit ICH das vierte Studioalbum von MOOP MAMA. Zehn Individuen bringen zum vierten Mal als Band ein Album raus – und nennen es: ICH. Damit erschaffen sie mehr als ein Wir, mehr als bloße Gruppendynamik.
MOOP MAMA kreieren eine neue Identität, die sich aus den Egos, Talenten, Launen und Ansichten von zehn komplett verschiedenen Musikern zusammensetzt. Und wenn einer rappt, zwei die Drums bearbeiten und sieben Typen alles aus ihren Lungen rausholen, ist es schon ein Statement, das Ganze als ICH zu verkaufen. Die Maschine MOOP MAMA – von außen eine Einheit, von innen viel Reibung. Aber Reibung erzeugt Wärme und ICH ist die heißeste Platte, die die Band je auf den Markt geworfen hat.

Die Stadt und der öffentliche Raum. Seine Bewohnerinnen und Bewohner und deren Leben – das waren schon immer zentrale Themen in den Songs von MOOP MAMA. Auf ICH erzählen MOOP MAMA Geschichten, die jedem von uns etwas sagen. Von individuellen Empfindungen und subjektivem Erleben, das trotzdem exemplarisch für das große Ganze unserer heutigen Zeit und Gesellschaft steht. Ein Album, 15 Songs und fast genauso viele Ich-Erzähler*innen. Alltagsbeobachtungen und Innenansichten, die aktuelle Lage der Nation und der Welt, Liebe und Revolution in der Stadt. Fetter Bass und trotzdem viel dahinter. Immer zwischen Utopie und dem – harten – Boden der Tatsachen.

Der Sound knüpft an die vergangenen Alben an. Am Setup der Band MOOP MAMA hat sich nichts geändert und trotzdem fühlt sich ICH völlig neu an. Kryptik Joe (Deichkind), Fatoni und die Antilopen Gang geben sich auf der Platte als Gäste die Ehre. Produziert wurde ICH, wie schon sein Vorgänger M.O.O.P.topia, von David Raddish und Lukas „Bustla“ Roth.

Wie immer bei MOOP MAMA fällt die Entscheidung schwer: Lauscht man den Geschichten oder lässt man sich mitreißen von der Macht dieser Musik? Aber wer will sich da schon entscheiden? So vielfältig wie ICH sich präsentiert, so vielfältig sind auch die Momente, in denen das Album der richtige Soundtrack ist. Auf dem Festival, im Park oder auf der Couch -– ICH hat ein gewaltiges Ego. Und das tut richtig gut.
 

Lisa Feller Konzert

Einlass: 18.00 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr

Lisa Feller mit ihrem neuen Programm: Ich komm´ jetzt öfter!

Lisa Feller hat es geschafft. Ob im Fernsehen, auf den angesagten Bühnen der Republik oder in der Timeline ihrer zahlreichen Bewunderer: Die sympathische Komikerin ist überall ein mehr als nur gern gesehener Gast. Genau deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass Lisa Feller selbstbewusst in ihrem neuen Programm verspricht: „Ich komm’ jetzt öfter!“ Und das ist ein Glück für Jeden, der wissen möchte wie das eine berufstätige „Supermom“ hinbekommt! Die Frage ist nur - wie oft darf eine Mutter denn etwas für sich tun, ohne als egoistische Rabenmutter dazustehen? Und wenn eine attraktive Entertainerin behauptet „Ich komm’ jetzt öfter!“ drängt sich geradezu die nächste Frage auf: Gilt das auch fürs Überleben im erotischen Alltagsdschungel, zwischen flotter Anmache an der Wursttheke und frivolem Kugelschreibertauschen
mit dem Single-Vater beim Elternabend? Denn was Aufschnitt und gewagten Ausschnitt angeht, kann ein simples „darf’s ein bisschen mehr sein“ schnell zu Komplikationen führen. Während kluge Köpfe über Feminismus debattieren, sagt Lisa Feller bodenständig und verschmitzt: „Gleichberechtigung würde mir schon reichen!“
„Ich komm’ jetzt öfter!“ ist das neue Soloprogramm von Lisa Feller. Gut gelaunt, lustig, und ohne großes Geschrei bleibt die beliebte Komödiantin ihrem Erfolgsrezept treu und vergisst dabei vor allem nicht, sich selbst nicht ganz so ernst zu nehmen. Wie wohltuend.

Stoppok SOLO Konzert

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

STOPPOK ist Sänger, Musiker - Deutschsprachiger Singer-/Songwriter und großartiger Gitarrist. Seine Musik ist eine eigenständige Mischung aus Folk, Rock, Rhythm’n‘Blues und Country. Er singt mit feinem Humor über die Widrigkeiten des Alltags und profiliert sich dabei immer wieder neu als kritischer Betrachter seiner Umwelt.
Was in den frühen 80ern mit Straßenmusik begann führte im Verlauf seiner Karriere zu über 20 Alben, zwei DVDs, Film- und Theatermusik, die ihn im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt machten und immer wieder ausgezeichnet wurden (u.a. mehrfacher Preisträger des Jahrespreis der Liederbestenliste, SWRLiederpreis, Preise der deutschen Schallplattenkritik, "Ehrenantenne“ des Belgischen Rundfunk, Deutscher Musikautorenpreis der GEMA 2013, Deutscher Kleinkunstpreis 2015, Deutscher Weltmusikpreis RUTH 2016).
Stoppok versteht es in seinen Liedern grundsätzliche Fragen und Probleme unserer Zeit in oft persönlich gefärbten Geschichten zu erzählen und damit eine natürliche Verbindung des Privaten mit dem Allgemeinen herzustellen. STOPPOK macht Alltagsprache zu Poesie, die Bilder von berührender Direktheit schafft.
In den Songs und in den Konzerten geht es dem ganz und gar nicht stillen Beobachter um Haltung und Werte. Etwas, was unserer gleichgeschalteten, multimedialen Gesellschaft auf der Suche nach dem schnellen Erfolg großflächig abhanden gekommen ist.
Ebenso wichtig wie die Texte ist ihm seit jeher die perfekte rhythmische Verbindung der Sprache mit der Musik. Stoppok trifft stets den angemessenen Ton und fasziniert sein Publikum als glänzender Entertainer.

Tickets ab sofort im Verkauf: 25 Euro zzgl. Gebühren im VVK
AK 30 Euro
+++INFO - Das Konzert ist unbestuhlt+++

Songs from Above - The Grave Chapel Radio Show Konzert

Einlass: 18.00 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr

Songs from Above - The Grave Chapel Radio Show

DIETER THOMAS KUHN mal ganz anders, aber nicht weniger grandios: Mit großartiger Band, den großen Songs unserer größten verstorbenen Helden, ganz nah...

Eine einmalige Rock-Show als Gedenkveranstaltung für verstorbene Musik-Ikonen - Dieter Thomas Kuhn, Rudie Blazer, Philipp Feldtkeller und ihre sechs Band-Kollegen bieten bei „Songs From Above“ einen Abend der ganz besonderen Art. Mit Würde und Hochachtung wird herausragender Poplegenden gedacht, die in ihrem musikalischen Werk unsterblich bleiben. Die Liste reicht von Elvis über George Harrison, Lou Reed, Amy Winehouse, Rio Reiser, Whitney Houston, Leonard Cohen, Prince und David Bowie bis hin zu George Michael, dem großartigen Tom Petty und vielen mehr…

In „The Grave Chapel Radio Show“ begeben sich die Tübinger Musiker mit ihrem Publikum auf eine nostalgische Zeitreise. Sehnsuchtsvolle Erinnerungen, überraschende Anekdoten und feinfühlige Arrangements gepaart mit einer charmanten und humorvollen Moderation lassen diese Reise zu einem Happening werden.

Eine gesanglich und musikalisch hochwertige Show, die die Hauptakteure Dieter Thomas Kuhn und Rudie Blazer treffsicher, leidenschaftlich und überaus gefühlvoll darbieten, unterstützt durch den punktgenauen Gesang von Anya Mahnken und Marion Welch. Auch sonst stehen mit dem Schlagzeuger Frank Stoeger, dem Bassisten Dirk Blümlein, dem Pedalsteeler Winfried Wohlbold und dem Gitarristen und Produzenten Philipp Feldtkeller nur Vollprofis auf der Bühne, die sich schon lange kennen und schätzen. Als Neubesetzung im Vergleich zu den Terminen der 2018-Tour darf sich das Publikum auf Sebastian Demmin am Piano freuen.

Ungewöhnliche Elemente wie die illuminierte Zwiefalter Barock-Kapelle als Bühnenhintergrund, berührende Portrait-Projektionen der gewürdigten Musiker und allem voran die spürbare Harmonie innerhalb der Band verleihen diesem Konzert seinen sehr speziellen Charme. Vielfältig, stimmungsvoll und unterhaltsam!

Nach sieben in kürzester Zeit ausverkauften, frenetisch gefeierten Konzerten im eigenhändig atmosphärisch umgestalteten ehemaligen Autohaus Matejka in Tübingen (the autohouse formerly known as matejka) geht die „The Grave Chapel Radio Show“ nun auf die Reise!

„Songs From Above“ – für uns alle hier unten.


„Am Ende, ist das Publikum dann restlos begeistert, weil diese neunköpfige Kapelle viel Spaß verbreitet und eine unvergessliche Show mit wunderschönen Songs präsentiert, deren emotionale Vielfalt über die musikalischen Formeln der Rockmusik hinaus berührt.“ (Reutlinger General-Anzeiger, 11.01.2018)

"Sicher ist, dass diese nostalgische Rockshow mit seinen Gassenhauern das Zeug zur Kult-Veranstaltung hat, die nach weiteren Wiederholungen geradezu schreit." (Südwest Presse, 07.02.2018)

Im September, Oktober und Dezember 2018 führte eine kleine Tour bereits durch Deutschland und wurde von der Presse und dem Publikum euphorisch gefeiert, darunter 8 ausverkaufte Termine! Nachdem im Mai 2019 die zweite Tour erfolgreich durch die Häuser zog, folgt nun die dritte Tour in folgenden Städten:
9. Berlin, Columbia Theater
10. Hamburg, Knust
11. Bremen, Fritz
12. Bonn, Pantheon Theater
13. Düsseldorf, Savoy Theater
14. Bielefeld, Lokschuppen
15. Tübingen,  the autohouse formerly known as matejka
16. Tübingen,  the autohouse formerly known as matejka
17. Tübingen,  the autohouse formerly known as matejka
18. Tübingen,  the autohouse formerly known as matejka
19. Tübingen,  the autohouse formerly known as matejka

Der Vorverkauf läuft über alle bekannten Vorverkaufstellen, unter 01806 570 070* oder auf www.vaddi.tickets
*Bestell-Hotline der CTS EVENTIM AG & Co. KGaA (0,20€ / Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60€ / Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen)Weitere Informationen und Bildmaterial erhalten Sie ebenfalls auf www.vaddi.tickets

Wladimir Kaminer - Liebeserklärungen Konzert

Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr

"Liebeserklärungen" live: Wladimir Kaminer ist wieder auf Lesereise

Der Erfolgsautor Wladimir Kaminer ist Experte für gute Unterhaltung, er verbindet gekonnt Kultur und Humor. Und sein neues Buch ist mehr als ein gutes Stück Unterhaltung: Es huldigt der Liebe und dem Leben. „Liebeserklärungen“ ist eine besondere Liebeserklärung, eine Liebeserklärung an die Freude, die Leidenschaft, das Glück und das Leben. Die Liebe als Motor unzähliger Handlungen, von essentiell-überzeugend bis peinlich-pubertär, eingefangen und porträtiert von einem Russen, der zum Glück die deutsche Sprache bestens beherrscht und stets von seinem scharfen Sinn für das wesentliche Detail Gebrauch macht - fein pointierte Geschichten, von Kurzweil bis Tiefgang. Kaminer weiß zu berichten, wie sehr beim Thema Liebe Theorie und Praxis von einander abweichen können. Seine Praxisbeispiele reichen von glamourösen Gala-Geschichten bis zu privaten Familienereignissen und verbinden - ganz selbstverständlich - Witz und Wahrheit.

Wladimir Kaminer zeichnet aus, dass er auch auf der Bühne überzeugt. Sein feiner Beobachtungssinn gepaart mit einer guten Prise wunderbar-klugen Humors kommt live besonders zur Geltung. Im Dialog mit seinem Publikum verzettelt sich der Autor auch spontan schon einmal, findet aber stets einen vergnüglichen Ausgang. Und das er neben seinem aktuellen Buch „Liebeserklärungen“ stets neue und unveröffentlichte Geschichten im Gepäck hat, macht jeden Auftritt zu einer Art Pre-Release-Party. Dank der Spontanität und Improvisationskunst ist der Ausgang stets ungewiss, niemals vorhersehbar, aber stets einzigartig. Und auch als Liebeserklärung an das Leben dienen die Lesungen von Wladimir Kaminer in jedem Fall.

Deine Freunde - Helikopter Tour 2020 Konzert

Einlass: 16:30 Uhr
Beginn: 17:30 Uhr

DEINE FREUNDE - HELIKOPTER TOUR 2020

Neues Album, neue Tour, alles neu! Die coolste Kinderband der Welt war erneut fleißig und veröffentlicht Ende November ihr mittlerweile fünftes Studioalbum „Helikopter“, diesmal über ihr eigenes Label „Sturmfreie Bude“. Anfang Februar 2020 startet dann die dazugehörige „Helikopter Tour“ durch die Clubs und Hallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bitte bringen Sie Ihre Sitze nun in eine aufrechte Position, am besten stehen Sie gleich ganz auf, denn in diesem Helikopter wird getanzt. Abflug!

DEINE FREUNDE
HELIKOPTER TOUR 2020

07.02.20    Bielefeld - Lokschuppen
08.02.20    Kaiserslautern - Kammgarn
09.02.20    Dresden - Alter Schlachthof
14.02.20    München - Muffathalle
21.02.20    AT-Wien - Gasometer
22.02.20    Heidelberg - Halle 02
23.02.20    CH-Zuerich - Volkshaus
28.02.20    Wiesbaden - Schlachthof
06.03.20    Baunatal - Stadthalle
07.03.20    Leipzig - Haus Auensee
08.03.20    Magdeburg - AMO
13.03.20    Bremen - Pier 2
14.03.20    Erlangen - Heinrich-Lades-Halle
15.03.20    Stuttgart - Porsche-Arena
20.03.20    Köln - Palladium
21.03.20    Dortmund - Warsteiner Music Hall
22.03.20    Hannover - Swiss Life Hall
27.03.20    Berlin - Max-Schmeling-Halle
28.03.20    Hamburg - Sporthalle
29.03.20    Hamburg - Sporthalle

Tickets gibt es ab dem 09.09.2019 11:00h exklusiv unter www.deinefreunde-tickets.de.

Wenn's stinkt und kracht ist's Wissenschaft Konzert

Einlass: 14.00 Uhr
Beginn: 15.00 Uhr

Wenn’s stinkt und kracht ist’s Wissenschaft

Eintritt: ab 15.-eur zzgl. Gebühr
VVK bei Eventim & an allen bekannten VVK-Stellen

Konrad Stöckel, bekannt aus diversen Fernseh- und Liveshows (ARD, ZDF, NDR, 3SAT etc.) als der durchgeknallte Professor mit der Einstein- Frisur, beglückt uns mit seinem neuen gnadenlosen Programm!

Wie kann man mit einem Vakuum Dinge durch den Raum pfeffern? Warum man sich mit Pyrowatte nicht abschminken und keine T-Shirts aus Blitzbaumwolle tragen sollte. Warum ist Überdruck so beeindruckend? Und wie misst man mit Schokolade die Zeit?

Dass Wissenschaft richtig Spaß machen kann, wissen wir spätestens seit seiner letzten erfolgreichen Show rund um physikalische Phänomene und bisher weitgehend ungelüftete Geheimnisse. In seinem aktuellen Programm gibt es neben neuen, abgefahrenen Versuchen und den wohl beklopptesten Experimenten, die je auf einer Bühne stattfanden, wieder spannende Sachen zu erfahren, viel zu staunen und selbstredend auch mehr denn je zu lachen.

Wie Konrad diese Fragen und noch viele mehr in gewohnt aberwitziger Manier bei vollem Körpereinsatz in spektakulären Experimenten zeigt und verblüffende Antworten gibt, erfahrt ihr in seinem brandneuen Bühnenspektakel:

Wenn’s stinkt und kracht ist’s Wissenschaft! - Die Comedy- Wissenschaftsshow mit den beklopptesten Live-Experimenten für die ganze Familie.
weitere Infos:
www.konradstoeckel.com

Antilopen Gang Konzert

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Antilopen Gang - „Abbruch Abbruch
Das neue Album am 24.01.2020, Tournee startet am 12.02.2020

Jeder kennt diese Filmszene, in der irgendein Einsatzleiter hektisch „Abbruch Abbruch“ in sein Funkgerät ruft. „Abbruch Abbruch“ ist das Gegenteil von „Zugriff“, ist sofortiger Rückzug, Panikreaktion und somit die einzige vernünftige Antwort auf den Wahnsinn, der uns umgibt. „Abbruch Abbruch“ ist auch der vieldeutige Titel des dritten Albums der Antilopen Gang, mit dem Danger Dan, Koljah und Panik Panzer ein beeindruckendes Manifest der Rückkehr zur Realität im HipHop gelungen ist. Seit der Veröffentlichung ihres Debüts „Aversion“ im Jahr 2014 hat sich die Antilopen Gang Schritt für Schritt ein eigenes Freigehege erschaffen und sich dort jeden Wunsch erfüllt, der auf ihrer Bucketlist stand: Von der eigenen Kunst leben zu können, möglichst viele Konzerte auf riesigen Bühnen zu spielen, durch Shitstorms zu waten, Punk komplett neu zu erfinden und danach wieder zu beerdigen, sich ausgiebig zu streiten. Und nach dem Erreichen der Spitze der deutschen Charts 2017 mit dem Album „Anarchie und Alltag“ konnte auch der profane Traum vom Nummer-Eins-Album erfolgreich abgehakt werden.
Mit „Abbruch Abbruch“ wird das Steuer ab jetzt, satte drei Jahre später, noch schärfer rumgerissen und konsequent auf die Gegenfahrbahn gelenkt. Also: keine Deluxe Box, kein Ballast, einfach nur Musik. Deutschrap produziert nur noch Tracks um die zwei Minuten Spielzeit? Die Antilopen nähern sich mit ihren Songs konsequent der Fünfminutengrenze. Sie breiten sich aus mit ihren fieberhaften Klängen, suhlen sich darin, in ihren unerhörten Texten, oszillierenden Bildern voll inspirierender Collagen, einer völlig neuen Themenwelt voll plastischer Innovationen, komplexer Werke und chimärischer Figuren. So steht nun das dritte Antilopen-Album an der Schwelle zu einem neuen Jahrzehnt für nichts weniger als eine emblematisch neue Lesart der Tradition urbaner Musik!

Und doch ist „Abbruch Abbruch“ durch und durch ein Rap-Album, für das sich die Gang ganz bewusst so viel Zeit genommen hat, wie nie zuvor. Soundtechnisch wurden selbstverständlich - in äußerst fruchtbarer Zusammenarbeit mit dem avantgardistischen Münchener Produzentenkollektiv C.O.W. - ein Dutzend Schippen draufgelegt; die Antilopen Gang klingt so, wie sie immer klingen wollte. Textlich wurde es kleinteiliger, genauer, aber auch großmäuliger. Danger Dan, Koljah und Panik Panzer spielen alle ihre Stärken souverän aus, können sich blind aufeinander verlassen, haben sich als Gang endgültig gefunden. Auf vorhersehbare Allgemeinplätze und lahmen Konsens wurde verzichtet, man legt den Finger in die Wunde, geht dahin, wo es weh tut, verschont natürlich auch sich selbst kein bisschen. Das ist lustig und traurig zugleich. Darin erinnert das Album stellenweise an die alte Antilopen Gang (2009-2013), die noch zu viert war. Und von deren Ende der filmreife Schlüsseltrack „2013“ eindringlich berichtet.

Die Antilopen Gang ist heute, zehn Jahre nach Bandgründung, beinahe sieben Jahre nach dem Tod von Gangmember NMZS und fünf Jahre nach ihrem Debütalbum, so hungrig wie es eigentlich Newcomer sein sollten und so pointiert, dass es weh tut. „Abbruch Abbruch“ kommt exakt im richtigen Moment, in dem die allgemeine Langeweile über den tumben Playlistenrap einen pausenlos angähnt. Die Antilopen Gang aber steht über den Dingen und hat zum Höhenflug angesetzt; sie hat es geschafft, frischen Wind zu bekommen, ohne den Kurs zu wechseln, sich selbst zu übertrumpfen, ohne sich aufzuplustern, sich zu entblößen, ohne das Gesicht zu verlieren. Und liefert damit das erste große, wichtige Rap-Album des neuen Jahrzehnts. Alles für die Gang!

———

Die Antilopen Gang besteht aus Koljah, Danger Dan und Panik Panzer. Die Wege der drei Lebenskünstler aus Düsseldorf und Aachen kreuzten sich erstmals 2003 auf dem geheimen Treffen eines subversiven HipHop-Netzwerks. Die leiblichen Brüder Danger Dan und Panik Panzer erkannten schnell, dass sie mit Koljah einen Wahlbruder gefunden hatten: genau wie sie ein desillusionierter Teenager, der viel Bock auf Rap, aber wenig Bock
auf die Rapszene hatte. Fortan brachten sie in zunächst unübersichtlichen Konstellationen mit unterschiedlichen Mitstreitern Rap auf die Bühnen alternativer Jugendzentren und vergammelter Punkschuppen im gesamten Bundesgebiet.
2009 gründeten Koljah, Danger Dan und Panik Panzer gemeinsam mit ihrem Freund NMZS die Antilopen Gang, die zu dem Zeitpunkt weniger eine klassische Musikgruppe, sondern vielmehr ein Dachverband für die verschiedenen musikalischen Aktivitäten ihrer umtriebigen Mitglieder sein sollte. Etliche heute legendäre Underground-Veröffentlichungen folgten, die Gang organisierte eigene Touren auf D.I.Y.-Basis und erspielte sich mühselig eine kleine bekloppte Anhängerschaft.

Die chaotische, aber vermeintlich heile Welt der Antilopen Gang wurde 2013 durch eine Tragödie erschüttert: Der schwer depressive NMZS nahm sich das Leben. Dieses schreckliche Ereignis markierte einen Wendepunkt im Selbstverständnis der Gang. Ganz bewusst und auch auf den Wunsch des verstorbenen Freundes hin, lösten sich die Antilopen nicht auf, sondern es bildete sich bei den verbliebenen Musikern eine „Jetzt erst recht“-Mentalität heraus. Befeuert von diesem Ehrgeiz, fasste die neue Antilopen Gang den Entschluss, sich zu professionalisieren, vorerst alle Soloaktivitäten der Gang unterzuordnen und so bald wie möglich das gemeinsame Albumdebüt „Aversion“ zu realisieren. Dieses erschien Ende 2014 durch bizarre Koinzidenzen ausgerechnet bei JKP, dem bandeigenen Label der Toten Hosen, die den drei Desperados volle Handlungsfreiheit für ihre musikalisch-konspirative Wühlarbeit zusicherten.

War die Antilopen Gang zuvor jahrelang nur einem erhabenen Kreis gut informierter Underground-HipHop-Connaisseure bekannt gewesen, erreichte sie nach Veröffentlichung von „Aversion“ ungeahnte Aufmerksamkeit: Charteinstieg und einstweilige Verfügungen, ausverkaufte Touren und Morddrohungen, Rock am Ring und Freital, VIA! Award, New Music Award und Amadeu Antonio Preis, Tagesschau und Kollaps. Dieser Wahnsinn sollte sich 2017 mit der Nummer-Eins-Platzierung des zweiten Albums „Anarchie und Alltag“ noch steigern. Jahrelang hatten die Antilopen verlauten lassen, sich nicht dem Mainstream öffnen zu wollen, sondern dem langweiligen Einheitsbrei da draußen so lange Paroli zu bieten, bis sich der Mainstream der Gang öffnet. Nun war der Plan der Gang aufgegangen.

Doch nicht nur in den Charts, sondern auch live entwickelte sich die Antilopen Gang zu einem Aufreger und Publikumsmagneten erster Güte: Mit ihrer energiegeladenen, irrwitzigen Bühnenshow irgendwo zwischen Rüpelrap, Schrammelpunk, Poptiraden, Klaviereinlagen und Improvisationsjazz zählen sie zu den großen Innovatoren der hiesigen Musik-Szene. Viele hundert Konzerte in ausverkauften Hallen und von Zehntausenden umjubelte Auftritte auf den renommiertesten Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz sprechen eine deutlich Sprache. Die Antilopen Gang ist nicht mehr wegzudenken.

Präsentiert von JUICE Magazin und DIFFUS Magazin.

Stahlzeit Schutt + Asche Tour 2020 Konzert

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Die spektakulärste Rammstein Tribute Show
STAHLZEIT
SCHUTT+ASCHE > Tour 2020

RAMMSTEIN hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen. Die Shows sind explosive Inszenierungen und fulminante Gesamtkunstwerke.

Während die künstlerische Dimension RAMMSTEINs für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen STAHLZEIT im Takt dieses musikalischen Brachial-Herzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren.

Eingebettet in ein Hitfeuerwerk aus RAMMSTEIN-Songs aller Schaffensphasen, erwacht Abend für Abend eine Liveshow zum Leben, die dem Original in puncto Aufwand in nichts nachsteht, inklusive einer ebenso kompromisslosen wie spektakulären Pyro-Show. Mehrere Trucks und Nightliner rollen mit der gigantischen Produktion von STAHLZEIT durch die Lande.

Über 80 Shows absolviert die Band jährlich, deren Sänger Heli Reißenweber in Sachen Aussehen, Stimme und Performance verblüffende Ähnlichkeit mit Till Lindemann besitzt. Und das europaweit.

Ein Mix aus Bühnenelementen verschiedener RAMMSTEIN – Tourneen rollt mit STAHLZEIT in die Städte: riesige Bühnenventilatoren, bewegliche Lichttraversen und Hebebühnen, dazu ein bombastischer Sound, der sich mit jedem Dezibel nach dem Ausmaß der charakterstarken RAMMSTEIN Gigantomanie anfühlt.

Die Songauswahl wird stets aktualisiert. „Wir halten es für unsere Fans und für uns immer spannend und entwickeln das Programm regelmäßig weiter“, so Reißenweber. „All die ganz großen RAMMSTEIN-Hits sind natürlich ein permanenter Bestandteil unserer Show. Und wir haben auch ganz neue Songs und Showelemente im Programm.“

Schweiß, Feuer und diese einzigartige Brachial-Energie fährt den Besuchern während der rund zweieinhalbstündigen Show durch Mark und Bein.

Kein Wunder - STAHLZEIT sind die europaweit meistgebuchte Tribute Show und setzen mit ihr neue Maßstäbe. Nicht nur für RAMMSTEIN-Fans ein gigantisches und einzigartiges Live-Erlebnis.

Die begehrten STAHLZEIT-FANTickets und weitere Informationen gibt´s exklusiv unter

WWW.STAHLZEIT.COM


WEBLINK: www.stahlzeit.com
TICKETPREIS: 33,90€ (inkl. Gebühr)

Queen Revival Band "God save the Queen" Konzert

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Queen-Konzertshow: God Save The Queen
Die Queen-Revival Band präsentiert die Queen-Konzertshow „God save the Queen“ im Lokschuppen in Bielefeld.
Nach den großartigen europaweiten Erfolgen und auf vielfachen Wunsch begeisterter Fans kommt die Queen Revival Band am Sa. 7.03.2020 endlich nach Bielefeld in den Lokschuppen.

Im Mittelpunkt der Show steht die Queen Revival Band, die als die beste Queen-Cover-Band Europas gilt. „GOD SAVE THE QUEEN“ hat sich bereits über mehrere Jahre europaweit als ultimative Queen-Konzertshow etabliert hat. Die ganze Welt weiß, dass es niemals einen zweiten Freddie Mercury geben wird, dennoch kommt der charismatische Frontmann der Queen Revival Band Harry Rose, mit seiner umwerfenden Freddie-Performance und seiner Stimmgewalt, dem legendären Original sehr nahe.

An der Seite von Harry Rose, der während seiner Show immer wieder die Kostüme wechselt, steht zudem mit Stefan Pfeiffer ein Gitarrist, der an den sechs Saiten Brian May nicht nur verdammt ähnlich sieht. Auch er kommt dem berühmten Vorbild musikalisch sehr nahe. Im Verbund mit Christoph Stowasser (Bass), Piid Plötzer (Drums) und Sebastian stimmlich (Keyboards) liefern sie einen authentischen Bühnenaufbau und eine dreistündige, anspruchsvolle Lichtshow ab.

Die Show besticht mit einem authentischen Bühnenaufbau, den gleichen Instrumenten und eigens für diese Show nachgenähten originalgetreuen Kostümen der größten Rockband aller Zeiten. Hier kommen auch die kritischsten Queen-Fans auf ihre Kosten.

„Da erinnert einfach alles an die spektakulären Queen-Konzerte, … das Licht, der einzigartige Queen-Sound, die Requisiten und über zwei Stunden lang die bekanntesten Songs aus den verschiedenen Epochen dieser legendären Band. Diese Aufführung von God Save The Queen wird im Lokschuppen Bielefeld die unvergleichliche Atmosphäre der legendären Queen-Konzerte wieder aufleben lassen. Alle Hits wie „It’s a kind of Magic“, „We will rock you“ oder „We are the Champions” sorgen für eine unvergessliche Rocknacht. „The show must go on! “

Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Simple Minds – 40 Years Of Hits Tour 2020 Konzert

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

40 Years Of Hits
Simple Minds auf ausgiebiger Deutschlandtour im Frühjahr 2020

Die Simple Minds sind musikalische Pioniere – und das seit 40 Jahren. Sie haben die Post- Punk-Ära bestimmend geprägt, als der wütende Krach von 1977 in tausenderlei Sounds zersplitterte. Sie haben den stylischen Art-Rock von David Bowie genauso organisch in ihre Songs übernommen wie das elektronische Disco-Geplucker von Donna Summer. Sie haben sich und ihre Musik vielfach gedreht, verwandelt und erneuert. Die Simple Minds wurden zu einer der größten Bands des Planeten, standen mit ihrem Überhit „Don’t You (Forget About Me)“ an der Spitze der US-Charts und mit fünf ihrer Alben in Großbritannien auf Platz eins. Sie haben 60 Millionen Platten verkauft und die größten Stadien der Welt bis auf den letzten Platz ausverkauft. Oder um es mit den Worten von Jim Kerr zu sagen: „Ich bin immer sehr stolz, wenn die Leute fragen: Welche Simple Minds meinst du? Die Avantgarde, die Art-Rocker, die Popband, das Ambient-Projekt, die Instrumentalgruppe, die politischen Texter, die Folker, die Stadionrocker? All diese Stile gleichzeitig zu beherrschen, war immer die Quintessenz der Simple Minds und etwas ganz Besonderes.“ Das war und ist der Motor, der die beiden Gründungsmitglieder und Kindheitsfreunde, Sänger Jim Kerr und Gitarrist Charlie Burchill, schon immer und bis heute, nach 40 gemeinsamen Jahren, antreibt. Dieses Jubiläum wollen die Simple Minds angemessen feiern. Zum einen erscheinen Anfang November 2019 das Best-of-Album „40: The Best Of – 1979-2019“ und bereits Anfang Oktober das monströse Vier-CD-Live-Album „Live In The City Of Angels“ mit Songs aus allen Dekaden, mit allen großen Hits und selten gespielten Stücken – zur Erinnerung: die erste und überaus erfolgreiche Live-Platte hieß „Live In The City Of Light“. Zum anderen gehen die Simple Minds auf eine riesige Welttournee, die sie für sage und schreibe 15 Termine auch zu uns nach Deutschland führt. Auch wenn dabei Musik aus allen Teilen der langen und sehr erfolgreichen Karriere gespielt wird und mit Sicherheit alle Fan-Favoriten dabei sein werden, legen Kerr und Burchill doch großen Wert darauf, auch heute noch kreativ zu sein. „Wir sind keine Rockband, die sich gleich bleibt. Andererseits haben wir nicht das Line-up gewechselt, um cool zu wirken“, sagt Kerr. „Wir machen das, weil es großartig ist, so viele unglaubliche Musiker an Bord zu haben. Ich bin sehr dankbar für das, was wir erreicht haben, aber ich bin auch immer noch verrückt genug, zu glauben, dass wir immer neue Höhen erreichen können. Darum machen wir das, was wir tun: Songs schreiben, Plattenaufnehmen,
live spielen.“ Und Burchill ergänzt: „Es gab viele Inkarnationen der Simple Minds, aber wir haben immer unsere Identität bewahrt. So ein Vermächtnis kann eine Bürde sein, wenn man das zulässt. Aber für uns war es ein stetiger Antrieb.“ Wenn zwei Musiker nach all den erfolgreichen Jahren immer noch so heiß darauf sind, live zu spielen, wenn sie es schaffen, sich immer wieder neu zu erfinden wie zuletzt mit der gefeierten Platte „Walk Between Worlds“, und wenn eine Band immer noch so überzeugend gute Konzerte spielt wie die Simple Minds, kann man ihnen nichts anderes wünschen als: Alles Gute zu 40 Jahren und viele, viele wunderbare Auftritte im kommenden Frühjahr! Präsentiert werden die Konzerte von SAT.1, piranha, START, kulturnews und event.

Max Giesinger Konzert

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Es gibt Nachschlag: Nachdem Max Giesinger auf der ›Die Reise‹ Tour 2019 vor über 60.000 Fans seine bisher größte Tour gespielt hat, kehrt er für eine Fortsetzung im Frühjahr 2020 mit weiteren Terminen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zurück. Eines der Tour-Highlights ist die Homecoming-Show in der DM Arena in Karlsruhe am 20.03.2020! Tickets sind ab sofort erhältlich!

Bis zur ›Die Reise Tour 2020‹ kann man Max Giesinger diesen Sommer noch auf einigen der über 40 ›Die Reise‹ Open Air- und Festival-Shows erleben. Ausserdem war der Singer-Songwriter in diesem Sommer in der wöchentlichen Musikshow ›The Masked Singer‹ auf ProSieben zu sehen.

Hinter Max Giesinger liegen die wohl verrücktesten Jahre seines bisherigen Lebens. 2016/17 hat er über dreihundert Konzerte gespielt. Auf Bühnen in über 1.600 Metern Höhe, auf Marktplätzen und Burgen, in Clubs, einem Pferdestall und einem Bergwerk, in Schlossparks und Stadien, bis hin zum legendären Konzert bei ›Das Fest‹ in Karlsruhe und seiner restlos ausverkauften Show im Hamburger Stadtpark, die auf DVD festgehalten wurde. Über eine Million begeisterte Zuschauer wollten hören, wie ›Der Junge, der rennt‹ live klingt. Dabei legte die Band mehr als 120.000 Kilometer zurück. Das schafft man auch, indem man drei Mal die Erde umrundet. Das ist ›Der Junge, der rennt‹, ziemlich wörtlich genommen.

Sein erstes Album ›Laufen Lernen‹ hat Max Giesinger noch über eine CrowdfundingKampagne finanziert, danach aber endlich eine Plattenfirma gefunden, die seine Musik unterstützt. Das zweite Album ›Der Junge, der rennt‹ bringt ihm den Durchbruch. Seine Reise hat rasant Geschwindigkeit aufgenommen. Mit der Single ›80 Millionen‹ gelingt Max Giesinger die Sommer-Hymne 2016, gekrönt mit einer Platinauszeichnung. Mit seiner zweiten Single ›Wenn sie tanzt‹ spricht er vielen aus der Seele. Sie erreicht Goldstatus und wird bis dato siebzigtausend Mal im Radio gespielt. Auch die Singles ›Roulette‹ und ›Nicht so schnell‹ sind absolute Radiohits.

Diese Erfolge zeigen die enorme Vielschichtigkeit des Albums und sorgen dafür, dass sich ›Der Junge, der rennt‹ über 94 Wochen in der Top 100 der offiziellen Albumcharts hält. Mehr als 250.000 Mal verkaufte Exemplare bedeuten wieder Platin und Max wird u.a. mit der ›1Live Krone‹, den ›MTV Europe Music Award‹ und dem ›LEA Award‹ ausgezeichnet.

›Verrückt, was in ein paar Jahren so passiert‹, meint Max. Schon bei den ersten beiden Alben ›Laufen Lernen‹ und ›Der Junge, der rennt‹ ging es um Bewegung. Das dritte Album von Max Giesinger heißt ›Die Reise‹ und knüpft daran an. Bei seinen ersten Alben ging es ihm noch darum aufzubrechen, bloß nicht stehen zu bleiben. Jetzt macht sich Max Giesinger mit seiner dritten Platte zum ersten Mal bewusst, welchen Weg er hinter sich hat und reflektiert über die Phase des permanenten Unterwegsseins.

Nach zwei intensiven und erfüllenden Jahren voller künstlerischer Erfolge ist es nachvollziehbar, dass eine Phase der Ruhe folgen musste. Genau dafür entschied sich Max Giesinger im Frühjahr 2018. Sechs Wochen auf einer thailändischen Insel, fernab von Terminen und Verpflichtungen, kein Mensch weit und breit. Nach höchst turbulenten Monaten ist diese Stille für ihn mehr als ungewohnt, bietet jedoch den nötigen Raum für neue Lieder. ›Die Reise‹ erzählt die Geschichte vom permanenten Unterwegssein, davon, sich überall und nirgends Zuhause zu fühlen und dem Wunsch, irgendwann anzukommen.

›Wenn ich etwas aus dieser Reise mitnehme, dann ist es die Erkenntnis, dass für mich eine gewisse Balance genau das Richtige ist. Weder das ständige Unterwegs- noch das Alleinsein machen mich glücklich, sondern die Mischung aus beidem und die damit verbundene Abwechslung‹, erzählt Max. Und dann ging es weiter: In den Sommern 2018/2019 folgten imposante 85 Festivalauftritte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Natürlich ist das Motto der neuen Platte ›Die Reise‹ wörtlich zu nehmen, denn seine gleichnamige Tour führt ihn auf weitere 16 Konzerte in drei Ländern.

Max Giesinger zählt heute zu den relevantesten deutschen Pop-Künstlern und zeigt durch seinen unermüdlichen Antrieb, wie sehr er liebt, was er tut. Nach wie vor ist es das Größte für ihn, auf der Bühne zu stehen und Konzerte zu spielen. Dabei ist er seinen Fans immer ganz nah. Der Junge mit der Gitarre, der in Fußgängerzonen Oasis-Cover spielte, ist erwachsen geworden und versichert uns: die Reise geht jetzt erst richtig los.

Wir freuen uns, Max Giesinger mit seiner ›Die Reise‹ Tour auch im Jahr 2020 zu präsentieren.

www.maxgiesinger.de
www.facebook.com/maxgiesinger
instagram.com/maxgiesinger

Ezhel Konzert

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Meet & Greet: Infos demnächst
VIP: Infos demnächst

Nach der überwältigenden und restlos ausverkauften Europatour im März/April, legt der türkische Rapstar im Herbst nach. Neben türkischem Pop entwickelte sich einheimischer Rap binnen kürzester Zeit zu der beliebtesten Musikrichtung des Landes. Ezhel ist Speerspitze dieser jungen Bewegung. Sein Debütalbum Müptezhel (zu Deutsch: wertlos) lässt sich nur schwer in eine Schublade packen. Sein Genre beschreibt er selbst als Anatolian UrbanCore/Hip-Hop/Reggae-Dub/Trap.
In seinen Texten befasst sich der Rapper mit dem Alltag der jungen Leute in seiner Heimatstadt Ankara und schlägt mitunter auch sozialkritische Töne an.

Internationale Schlagzeilen machte der türkische Rapper, als er im Mai 2018 wegen angeblicher Drogenverherrlichung verhaftet wurde, was in der Türkei mit bis zu 10 Jahren Haft bestraft werden kann. Tausende junge Menschen forderten Freiheit für Ezhel – der Hashtag #freeezhel war zu dieser Zeit der am häufigsten geteilte Hashtags in der Türkei. Nach einem knappen Monat in Haft wurde Ezhel nach nur wenigen Minuten vor Gericht freigesprochen.

„?ehrimin Tad?“ (zu Deutsch: Geschmack meiner Stadt) ist beispielhaft für Ezhels Sound, treibende Beats, fetter Bass gepaart mit reflektierten Lyrics. Bei Youtube hat das Video über 62 Mio Views. Der aktuell erfolgreichste Streaming Artist der Türkei hat längst auch die Diaspora in Europa und darüber hinaus in seinen Bann gezogen.
Live darf man sich ab Oktober wieder ein Bild von Ezhels Künsten verschaffen. Bis dahin arbeitet der junge Rapper und Songwriter weiter fleißig an seinem zweiten Album, welches noch ohne VÖ Datum ist.

Christian Steiffen · Gott of Schlager Konzert

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

CHRISTIAN STEIFFEN
Motto: "Gott of Schlager“
Eintritt: 27,00 EUR  zzgl. Gebühren

CHRISTIAN STEIFFEN - GOTT OF SCHLAGER
AUF TOUR MIT NEUEM ALBUM!

Das Warten hat ein Ende, endlich ist es da: Sein drittes Meisterwerk!!! Nüchtern und sachlich, wie immer gewohnt reflektiert. „Gott of Schlager“ - so der Titel des dritten Ergusses - ist ein weiterer Höhepunkt im Steiffen-Oeuvre. Schon in der Wahl des Albumtitels greift Christian auf das von ihm perfekt inszenierte und zelebrierte Stilmittel der Untertreibung zurück und fügt hinzu: „Worte können mich und dieses Album nicht beschreiben. Der Begriff „Gott of Schlager“ kann nur ein Versuch sein, wird aber für immer eine Krücke bleiben...“. Und er hat natürlich recht:

Schon der erste Titel macht deutlich, dass die Ferien vom Rock´n Roll vorbei sind: „Hier ist Party“ verbindet Elemente der klassischen Discomusik mit modernem Sprechgesang. Bei „Wie der Wind“ geht es um Freiheit, Verdauung und Vergänglichkeit, beleuchtet in einem Country-Song, der sich in psychodelische Sphären steigert. Mit „Schöne Menschen“ widmet sich Christian der hässlichen Fratze des Schönheitswahns von den Gebrüdern Grimm bis heute. Das autobiografische Stück „Ich breche in die Nacht“ beschreibt eine Nacht und lotet dabei die Gegensätze von Durst und Heimweh sowie Übelkeit und Gesellschaft aus.

„Verliebt Verlobt Verheiratet Vertan“ ist selbsterklärend und gefolgt von fälligen klassischen Themen des deutschsprachigen Chansons wie Schützenfest, Seefahrt, Sylvester, Punkmusik und natürlich dem Karneval. Alles dargebracht im wunderbar weichen Timbre von Christians Stimme, das wie immer perfekt korreliert mit den Harmonien und Arrangements seines Freundes und Mitproduzenten Dr. Martin Haseland (jetzt neu mit Umhänge-Keyboard). Das sind neue große Melodien eines sich stetig selbstübertreffenden Poeten und Entertainers.

Die Christianisierung hat wohl noch lange nicht ihren Höhepunkt erreicht, aber dass der Steiffen immer grösser wird, stört den Steiffen nicht: „Ich zwinge ja niemanden, zu meinen Konzerten zu kommen – die kommen alle freiwillig. (…)“. Und so wird er auch mit diesem Album wieder auf große Fahrt gehen.

TICKETS UNTER
www.christiansteiffen.com
www.neuland-concerts.com
sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

The Kilkennys Konzert

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

The Kilkennys
Tour 2020
präsentiert von kulturnews, Folker - song, folk, global, Irish Culture Events

Seit über zwei Jahrzehnten sorgt die Band aus dem irischen Kilkenny international für frischen Wind in der Irish Folk Szene. Ob Eigenkomposition oder Neuinterpretation alter Klassiker – im Zusammenspiel der vier Schulfreunde entsteht regelmäßig eine besondere Magie, die auch ein junges Publikum für die traditionelle irische Musik begeistert.

Sind Robbie Campion (git, bj, mand, voc), Davey Cashin (git, bj, mand, whistle, voc), Tommy Mackey (b, git, voc) und Mick Martin (bodhran, whistle, uillean pipes, git, voc) alias The Kilkennys die rechtmäßigen Nachfolger legendärer Bands wie The Dubliners oder The Chieftains?

Eine klare „Ja/Nein“ Antwort ist hier nicht so einfach, denn neben der Gemeinsamkeit der weltweiten Verbreitung traditioneller irischer Folk- und Songwriterkunst verfügen die Kilkennys nämlich über ein Alleinstellungsmerkmal, das die genannten Bands nicht hatten: Den vier Musikern aus dem Ort Kilkenny gelingt es, die Musiktradition ihrer Heimat um eine moderne Note zu erweitern, die die auch ein junges Publikum, das mit Irish Folk bisher wenig anfangen konnte, begeistert.

Dass dies gelingt, liegt nicht zuletzt an ihren mitreißenden Konzerten, die jeden Konzertsaal im Handumdrehen in einen Irish Pub verwandeln und das gesamte Publikum zum Mitsingen bringen – und das schließt selbst die zurückhaltendste Konzertbesucher*in mit ein! Jedes Bandmitglied beherrscht mehrere Instrumente, darunter traditionell irische wie den irischen Dudelsack Uillean Pipes oder die Rahmentrommel Bodhran, meisterhaft und bringt sein Können songdienlich ein. Das absolute Markenzeichen der Kilkennys ist jedoch ihr gemeinsamer Harmoniegesang, der absolut jede

Deshalb ist es nicht weiter verwunderlich, dass The Kilkennys die meiste Zeit des Jahres auf Tournee sind: Ob in Europa, den USA oder neuerdings Indien, wo sie als einer der erfolgreichsten tourenden irischen Act aller Zeiten gelten und ihre Konzerte regelmäßig kurz nach Ankündigung ausverkauft sind.

Eines der allerersten Länder, in denen die Band ausserhalb ihrer Heimat getourt ist und Erfolge feiern konnte, ist Deutschland. Kein Wunder also, dass es zwischen den deutschen Fans und den Kilkennys eine besondere Verbindung gibt, die bis heute anhält. Deshalb ist die Freude auf beiden Seiten groß, wenn die Kilkennys im Oktober 2020 für 14 Konzerte durch ihre „zweite Heimat“ reisen!

Samuel Sibilski • Übertreib' nich! Konzert

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Samuel Sibilski // SSYNIC
ÜBERTREIB' NICH!
Der Vorverkauf startet am Mo, 21.10.19 auf Eventim - DE

Samuel Sibilski hat ein Auge für´s Detail. Mit charmanter Cleverness und einer ordentlichen Portion Zynismus sinniert er über Dinge, die viele kennen, aber niemand hinterfragt. Darauf zimmert der 35-Jährige schonungslos sarkastisch auf teuflisch böse Art seine Sicht der Dinge: Ist Blut wirklich dicker als Wasser? Und wie muss es für den ersten Homosexuellen der Menschheitsgeschichte gewesen sein? Ohne sich selbst zu verschonen, wird schnell klar, warum Samuel auch als meistgeklickter deutscher Battle Rapper namens SSYNIC sein Unwesen treibt.

„ÜBERTREIB´ NICH!“ sind Worte, die das schlagfertige Sprachtalent in seinem Leben schon sehr, sehr oft gehört hat. Samuel Sibilski bewegt sich auf dem schmalen Grat zwischen Ehrlichkeit und Rücksichtslosigkeit, wenn er über die dicke Freundin seines besten Freundes, die neue Sprechstundenhilfe beim Hautarzt oder den Umgang mit anderen Schwarzen spricht. Doch dabei verliert er nie sein Augenzwinkern. Weitere Highlights seiner Show sind seine Erzählungen über eine neue Art, Dates zu führen und der gut gemeinte Rat seiner besten Freunde, sich doch mal zurückzuhalten.

Direkt, aber humorvoll geht Samuel auf seine Themen ein und spricht damit aus, was so manch ein Zuschauer denkt. „Mein Hauptziel ist es, dass die Leute unterhalten werden, sehr oft und sehr laut lachen und dass sie danach nicht in der Lage sind, Außenstehenden in einem Satz zu beschreiben, welche Art Comedy ich mache.“ Sarkasmus, Köpfchen und eine feine Prise Boshaftigkeit sind Voraussetzungen, um dieses neue Programm genießen zu können.

www.ssynic.de

Vorverkaufstellen


KonTicket

Bahnhofstr. 28, Loom Plaza Basement, 33602 Bielefeld Phone:0521 - 66100 Web:www.konticket.de

Tourist-Information

Niederwall 23 33602 Bielefeld Phone:0521 - 516998 Web: www.bielefeld.de

Neue Westfälische

Niedernstr. 23-27 33602 Bielefeld Phone: 0521 - 555444 Web: www.nw-ticket.de

H & H Ticketservice

Nordring 107 33330 Gütersloh Phone: 05241 - 12211

Ticket Palette

Möserstr. 4a 49074 Osnabrück Phone: 0541 - 260977

Ticket Direkt

Königstr. 64 33098 Paderborn Phone: 05251 - 280512

Tickets

Hefehof 31785 Hameln Phone: 05151 - 820676
© Copyright 2019 - by Lokschuppen Event GmbH | Impressum | Datenschutzerklärung | artwork by cands.de